Konrad Wipp Konrad Wipp
Kapitelueberschrift Puppenspiel

Ob „zu kindisch“ oder „zu elitär“, „zu anarchistisch“ oder „zu verzopft“, ob „zu derb“ oder „zu versponnen“, Begründungen, das Theaterspiel mit Puppen abzulehnen, finden sich überreich. Dafür, dem Figurentheater lebenslang „die Treue zu halten“, findet sich, bei näherer Betrachtung, eigentlich nur ein Grund, allerdings ein elementarer: Die hohe Chance auf den Gewinn bemerkenswerter Freude für alle Beteiligten.


Vier Mal Puppenspiel

Konrad Wipp hat sich bisher hauptsächlich mit den vier altbekannten Spieltechniken der Theaterpuppen, nämlich: Faden-, Hand-, Stab- und Schattenfiguren befasst, gestaltet aber durchaus auch Aufgabenstellungen mit TV-Puppen, Animatronics und rechnergestützten Animationsfiguren erfolgreich. Dabei greift er auf keine eigene Werkstatt, keinen eigenen Fundus, keine eigene Bühne zurück, sondern bietet sich als Kooperationspartner für Unternehmungen und Produktionen an. Aufgrund seiner Ausbildung und langjährigen Praxis ist Konrad Wipp in der Lage, sowohl dramaturgische und inszenatorische Aufgaben, als auch das unmittelbare Rollenspiel, oder den ausschliesslich sprecherischen Einsatz anzubieten.

Mail-Bildschirm Gerne möchte Konrad Wipp mit Ihnen besprechen, womit er beitragen kann, Ihr nächstes Puppenspiel-Vorhaben zu verwirklichen. Mailen Sie einfach.

FussabdrueckeWie Konrad Wipps Weg zum Puppenspiel aussieht, können Sie im Werdegang nachlesen

FernglasÜber puppenspielerische Aktivitäten, bei denen Konrad Wipp mitgewirkt hat, werden Sie bei den Projekten informiert.

TerminkalenderSuchen Sie nach Terminen von Auftritten oder Arbeiten von Konrad Wipp mit Puppen oder als Puppenspieler, können Sie die bei den aktuellen Terminen finden.


Seitenanfang 



Adresse